WS53: Die Logik des Kampfes - Fight Directing

-

Die Logik des Kampfes - Fight Directing

Herbst Wocheend-Wochenendworkshop in Freiburg


Was? Die Logik des Kampfes- Fight Directing

Dieser Workshop widmet sich intensiv dem professionellen Fight Directing auf der Bühne. Wie entwickelt sich die perfekte Choreografie? Wo lauern Fallstricke?
Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern das nötige Werkzeug zu verleihen, um selbstständig professionelle Choreografien zu entwickeln.

Lehrer? Philip d'Orléans (BASSC)

Wann? 02. und 03. November 2013, mindestens sechs Zeitstunden Unterricht pro Tag

Wo? Freiburg Turnseeschule

Wieviel? 150 EUR. 15 EUR Frühbucherrabatt bei Anmeldung vor dem 20. September 2013, weitere 15 EUR Rabatt für Mitglieder von Stage Combat Deutschland.

Inhalt

Der physische Kampf ist nur eine Fortführung des Wortgefechts mit anderen Mitteln.

Kampfchoreografen wandeln häufig auf dem schmalen Grad zwischen eigenen Ansprüchen und tatsächlichen Gegebenheiten und Arbeitsbedingungen. Denn oft ist der beste Fechter auf der Bühne leider nicht der Hauptdarsteller. Und zu oft haben Regisseure zu wenig  Verständnis für die wichtige Arbeit der Bühnenkampf-Profis. Trotzdem müssen diese in kürzester Zeit Höchstleistungen vollbringen: Die  Choreografien sollen großartig  aussehen, leicht zu lernen sein, das jeweilige Stück bereichern und natürlich das Publikum begeistern. Wer diesem „Wahnsinn der Bühne“ gewachsen sein will, muss sein Handwerk wirklich beherrschen!

Dieser Workshop widmet sich intensiv dem professionellen Fight Directing auf der Bühne.


Welche Kriterien  muss ein Kampf auf der Bühne erfüllen, um die Zuschauer zu fesseln – und gleichzeitig das Stück glaubhaft zu bereichern? Wie entwickelt sich die perfekte Choreografie? Wo lauern Fallstricke? Mit anschaulichen Übungen wird Philip d'Orléans diese und viele weitere Fragen beantworten. Die Teilnehmer werden kurze Choreografien mit diversen Waffen erstellen, Philip d'Orléans wird  sie dabei mit unterschiedlichen Anforderungen an einen Choreografen konfrontieren. Die Kommunikation zwischen Choreograf, Schauspieler und Regisseur wird ebenso erläutert wie der kreative Entstehungsprozess im Spannungsfeld zwischen Charakter, Story und Spannung einerseits sowie Kampflogik, Sicherheit und schauspielerische Fähigkeiten andererseits. Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern das nötige Werkzeug zu verleihen, um selbstständig professionelle Choreografien zu entwickeln.

Mit Philip d'Orléans konnten wir einen der besten englischen Bühnenkampf-Lehrer und sehr erfahrenen Bühnenchoreograf gewinnen.

Veranstalter

Dieser Workshop von Stage-Combat.de veranstaltet. Stage-Combat.de ist die Jensen/ Fittkau GbR unter Leitung von Matthias Fittkau und Dörte Jensen.

Lehrer

Philip ist Mitglied der Equity Register of Fight Directors, Master Teacher und Prüfer der British Academy of Stage and Screen Combat. Neben den Schauspielschulen an denen er Unterichtet, RADA, Drama Studio London, BADA, British Academy of Drama and Acting arbeitet Philip Europaweit und gibt Workshops in den USA für die SAFD.

Er Choreofgariert für alle großen Bühnen und Festivals in England, unter anderem in folgenden Produktionen war er für die Bühnengefechte verantwortlich: The Mysteries, Midsummer Night's Dream, Macbeth, A New World and Othello (Shakespeare's Globe); Julius Caesar and I'll Be The Devil (Royal Shakespeare Company); Simon Boccanegra, Faust and Ariodante (English National Opera); Veneziana, L'Isola Disabitata and Der Rosenkavalier (Royal Opera House); Swimming With Sharks (Vaudeville Theatre, West End); Cool Hand Luke (Aldwych Theatre, West End); Carrie's War (Apollo Theatre, West End); Merlin (Dukes Theatre); Far From The Madding Crowd, The Rivals, Desire Under The Elms, Bleak House and Humble Boy (New Vic Theatre); L'Olympiade (Garsington Opera); A View From The Bridge, King David, Grapes Of Wrath, Romeo & Juliet, Coriolanus, Julius Caesar, Lonesome West, IPH, Journey's End and Aladdin (Mercury Theatre); Death And The Maiden, Arsenic And Old Lace, What The Butler Saw, People At Sea, The Herbal Bed, Robin Hood, Shadowlands, Sleeping Beauty, Two Cities, Playing For Time, To Kill A Mockingbird, Cinderella, Jamaica Inn, Aladdin and The Hired Man (Salisbury Playhouse);
 

Assistenten

Die Assistenten bei diesem Workshop werden von Stage-Combat.de gestellt.

Sie stehen den Schülern und Lehrern hilfreich zur Seite, unterstützen bei Sprachproblemen und allen sonstigen Fragen. Bei der Partnerarbeit sorgen sie dafür, dass aus ungerade gerade wird.

Außerdem kochen sie Kaffee, fegen die Halle und putzen die Waffen...

Bedingungen

Bitte melden Sie sich mit dem unten folgenden Online- Formular an. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Kosten und Fristen: Der Unkostenbeitrag für diesen Workshop beträgt 150 Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 20. Oktober 2013 möglich.

Um Ihren Platz zu sichern, ist es notwendig, dass der Unkostenbeitrag innerhalb von 10 Tagen nach Absendung unserer Anmeldebestätigung auf nebenstehendem Konto eingegangen ist. Ist dies nicht der Fall, verfällt Ihr Anspruch auf die Teilnahme.

Eine Abmeldung Ihrerseits muss schriftlich per Post oder E-Mail erfolgen. Falls Sie innerhalb einer Woche nach Anmeldung (spätestens zum 21. Oktober2013) absagen, erstatten wir 100% Ihrer Zahlung. Ansonsten erhalten Sie bei Abmeldung vor dem 21. Oktober 2013 50% des gezahlten Betrags zurück.

Bei einer Abmeldung nach dem 21. Oktober 2013 oder unabgemeldetem Nicht-Erscheinen Ihrerseits behalten wir uns vor, den gesamten Beitrag einzubehalten bzw. einzufordern. Sollte der Workshop nicht zustande kommen, werden wir Ihnen dies bis spätestens zum 21. Oktober 2013 mitteilen und im Anschluss alle gezahlten Unkostenbeiträge zurück überweisen.

Rabatte: Um einen Frühbucher-Rabatt von 15 EUR in Anspruch nehmen zu können, muss die Anmeldung bis zum 15. September 2013 eingegangen sein.

Um den Mitgliedsrabatt von Stage Combat Deutschland in Höhe von 15 EUR in Anspruch zu nehmen, muss eine Mitgliedschaft bestehen bzw. die Mitgliedsgebühr zeitgleich mit dem Workshopbeitrag auf dem Konto eingehen. Lesen Sie mehr über die Mitgliedschaft/ Stage Combat Deutschland!

Mitgliedsrabatt gewähren wir ebenfalls Mitgliedern anderer anerkannter Bühnenkampforganisationen (u.a. BASSC, BADC, SAFD, Nordic Stagefight).

Beinhaltet: Im Unkostenbeitrag ist der Verleih der für den Workshop benötigten Waffen inklusiv, sowie eine Teilnahmebestätigung, etwaige Hand-outs, Tee, Kaffee und Kekse.

Mitzubringen: Sportbekleidung und hallentaugliche Sportschuhe mit nicht rutschenden, abriebfesten Sohlen, ausreichend zu trinken, Verpflegung, eventuell Schreibzeug, auf jeden Fall viel gute Laune.

Mindestalter: Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre. Im Falle der Minderjährigkeit benötigen wir die schriftliche Einverständniserklärung eines Elternteils oder gesetzlichen Vertreters.

Haftungsausschluss: Obwohl Stage Combat definitionsgemäß eine ungefährliche Betätigung ist, können Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Die Veranstalter und Organisatoren weisen darauf hin, dass jeder Teilnehmer dieses Workshops auf eigene Verantwortung handelt und dass keine Haftung für Sach- und Personenschäden übernommen werden kann. Wir empfehlen den Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung.

Anmeldung

 
 
 
Was ist die Summe aus 1 und 6?
 

Ort: Freiburg

Zurück